Kontakt StartseiteProdukteAbflussregelungMosbaek A/SAktuelles

» Abflussregulator CY

» Abflussregulator CYD

» Wirbelabflussregulator CEV

» Wirbelabflussregulator CEH

» Doppelblende DB



Anfrage schicken



AllgemeinesTechnisches info
Flexible Lösung


Einsatzbereicht
Doppelblenden-Regulatoren

Doppelblenden sind für Durchflussmengen von 30 l/s bis zu 10.000 l/s erhältlich – vgl. Diagramm. Sie werden nass aufgestellt und sind für alle Arten von Abflusswasser, d.h. Oberflächenwasser, Abwasser oder Mischwasser, verwendbar.

 

 

Ein besonderes Merkmal des DB-Regulators ist die Fähigkeit, große Durchflussmengen bei niedrigen Stauhöhen regeln zu können. Er kommt überwiegend dort zum Einsatz, wo die gewünschte Abflussmenge im Vergleich zur Stauhöhe so groß ist, dass ein CY Regulator wegen seiner Baugröße nicht verwendet werden kann.

 

Der DB - Regulator hat, einstellbare Blenden. Die Blenden sind in einem Bereich von ±25% der Durchflussmenge in Mittelstellung stufenlos verstellbar. Die Anpassung der Durchflussmenge kann ohne Auswechslung von Teilen vor Ort durchgeführt werden – hierzu werden lediglich 4 Schrauben mit einem Sechskantschlüssel gelöst und die Blende kann eingestellt werden. Wird eine Leistungsänderung gewünscht, können Sie sich mit Mosbaek A/S in Verbindung setzen. Wir identifizieren den Regulator aufgrund seiner Referenznummer und berechnen danach die Blendeneinstellung für die neue Leistung.

 

 

Gute Regelung


Kennlinie eines DB-Regulators

Der Regulator ist in einer Vielzahl von Abmessungen erhältlich und wird für jeden Einsatzfall maßgeschneidert, wodurch innerhalb des Einsatzbereiches immer eine optimale Kennlinie erreicht werden kann.

 

Im Allgemeinen entspricht bei den DB - Regulatoren die Durchflussmenge Q nahezu konstant der nominellen Leistung Qdim, und das über einen großen Bereich von Stauhöhen. Das bedeutet, dass die Leistung Qdim sowohl an der Spitze der "Schwelle" der Kennlinie wie auch im Auslegungspunkt erreicht werden kann. Dies ist aus der Kennlinie des DB - Regulators ersichtlich.

 

Die Unterkante der Einlaufblende ist mit der Strömungsrichtung schräggestellt, wodurch das Wasser sich anfangs ungebremst im Leitungssystem weiterbewegen kann. Vergrössert sich die Stauhöhe bis sich der Wasserspiegel auf der Höhe der Seiten des Regulators befindet, so tritt die Wirkung der Auslaufblende in Aktion.

 

Diese ist gegen die Strömungsrichtung schräggestellt, wodurch eine kräftige Kontraktion des Auslaufstrahls und somit eine wesentliche Erhöhung der Bremswirkung erreicht wird. Im Vergleich zu anderen Systemen kann mit diesem Prinzip ein wesentlich grösserer Durchgangs-Querschnitt, der sich positiv auf die Betriebssicherheit auswirkt, erreicht werden

Niedrige Anlagen-, Betriebs- und Wartungskosten


Definitionsskizze eines DB-Regulators

DB - Regulatoren sind zur Montage durch Einbetonieren vorgesehen. Gegossene Banketten mit einem Gefälle von allen Seiten zum Gerinne reduzieren den Aufbau von Ablagerungen auf ein Minimum, da das Wasser besser abgeleitet wird. Auch die Reinigung des Bauwerkes durch Spülen von der Oberfläche aus vor dem Absteigen wird deutlich erleichtert. Inspektion, Wartung oder Leistungsanpassungen können deshalb unter einem Höchstmaß an Hygiene durchgeführt werden.

 

Der DB - Regulator benötigt sehr wenig Platz und kann deshalb oft in bestehenden Schächten und Bauwerken eingebaut werden, ohne dass hierzu weitgreifende bauliche Änderungen nötig werden. Ebenso lässt er sich leicht bei geplanten Bauten berücksichtigen.

 

Herausragende Merkmale des DB Regulators:

 

  •    Geradliniger Durchlauf mit 20‰ Gefälle
  •     Großer Durchgangsquerschnitt
  •     Keine beweglichen Teile
  •     Keine Fremdenergie zum Betrieb notwendig
  •     Ausführung in rostfreiem, säurefestem Stahl AISI 316L
        (Werkstoff 1.4404)

 

Diese Eigenschaften tragen neben der Zuverlässigkeit selbstverständlich zu den niedrigen Anlagen-, Betriebs- und Wartungskosten bei. Auch der Regulator selbst ist preisgünstig.

Typische Einsatzfälle

Der DB Regulator wird im Allgemeinen für die folgenden Einsatzfälle benützt:

 

  •     Becken - Abflüsse
  •     Überlaufbauwerke
  •     Leitungsspeicherung
  •     Leistungsbindungen in hydraulischen Knotenpunkten 
  •     Zufluss zu Pumpenstationen
  •     Zufluss zu Abscheide- und Kläranlagen

 

Dieser Regulatortyp kann natürlich auch in vielen anderen Fällen eingesetzt werden. Wir stehen Ihnen für weitere Beratung selbstverständlich gern zur Verfügung.

Referenzanlagen – bitte rufen Sie uns an.

Referenzanlagen-bitte rufen Sie uns an

Mosbaek A/S • Vaerkstedsvej 20 • DK-4600 Koege • Tel. +45 5663 8580 • Fax +45 5663 8680 • E-mail office@mosbaek.dk